Blogmas16 – Türchen 23: 豆沙月饼-Mondkuchen mit Rotebohnen Paste Füllung

Als ich geschrieben habe, im diesen Monat erwartet es euch beim Blogmas16 23 tolle Weihnachtsrezepte von 12 Food Blogger! Danke Vanessa von mrsemilyshore so viele Food Blogger zusammen getrommelt. Die genaue Liste findet ihr auf die Merry Blogmas – der Foodie-Adventskalender .

Auf Facebook oder Instagram könnt ihr uns folgen. Klick euch jeden Tag durch. Dann habt ihr jeden Tag vor Weihnachten ein tolles Rezept! Gestern waren ÜberSee-Mädchen & Mrs Emily Shore dran. Morgen findet ihr eine Zusammenfassung von alle Rezepte auf Mrs Emily Shore

Blogmas, Blogmas16, 2016, Xmas, Blogger, Adventskalender, Türchen, Rezepte, Adventszeit

Heute bin ich wieder dabei. Hinter Türchen Nr. 23 versteckt sich ein traditionelle chinesische Süßigkeit – 豆沙月饼-Mondkuchen mit Rotebohnen Paste Füllung. 

Wie feiert man in China Weihnachten? Hier könnt ihr es finden!

Mondkuchen mit anderer Füllung: Mondkuchen mit fünf-Kerne Füllung

豆沙月饼_Mondkuchen mit Rotebohnen Paste Füllung

豆沙月饼_Mondkuchen mit Rotebohnen Paste Füllung

 

Die Füllung ist Rotebohnen Paste-(红豆沙). In Asialaden kann man die einfach finden. Wahrscheinlich ihr seht auch die Variante in der Dose. Sie sind aber gleich. Hier gebe ich euch eine Link von eine Online Asia Markt: 王致和 红豆沙/WangZhiHe Rotbohnenpaste 500g.( keine Affiliate Link)

Rotebohnen Paste

Rotebohnen Paste

In meinem Kochkurs haben viele Teilnehmer mich gefragt, wie kann man die Mondkuchen Backform finden. Eigentlich man kann auch ohne Backform backen. Nur alle Teigkugel direkt im Backofen backen, ist schon gut. Meine Backform habe ich die in China gekauft. Aber ich habe nach dem Kurs auf Amazon gesucht. Wow! Es gibt schon sehr viele Verkäufer! Ihr müsst einfach “Mondkuchenform” auf Amazon geben.

mondkuchenform

mondkuchenform

 

Mondkuchen mit Rotebohnen-Paste-Fülling

Mondkuchen mit Rotebohnen-Paste-Fülling

mondkuchen-mit-rotebohnen-paste-fullung-2

Rezept: 豆沙月饼-Mondkuchen mit Rotebohnen Paste Füllung

Zutaten (25 Stücke à 40 g)
Teig:

280 g Weizenmehl (Type 405 oder 550)
140 g golden Sirup (Zuckerrübensirup)
1g Natron
6g Wasser
70g Sonnenblumenöl

Füllung:

500g Rotebohnen Paste

zum Bestreichen:

1 Eigelb

und Mondkuchenform

Zubereitung:

Teig:

  1. Natron mit Wasser zuerst gut mischen, bis das Natron vollständig auflöst ist. Das Natronwasser mit Sirup und Sonnenblumenöl gut vermischen.
  2. Das Mehl dazugeben und gut verquirlen. So lange kneten, bis der Teig elastisch und glatt ist.
  3. Mit einem feuchten Küchentuch oder Frischhaltfolie (damit der Teig oben nicht antrocknet) abdecken. Den Teig für 30 Minuten gehen lassen.

Formen:

  1. Teig zu Kugeln à 20 g formen.
  2. Die Rotebohnen Paste zu 25 Portion teilen (à 20g). (Das Gewicht hängt von der Mondkuchenform ab. Die Proportion zwischen Teig und Füllung soll ungefähr 1:1 sein)
    *Um die klebrige Paste einfach zu teilen, kann man mit 2 Teelöffeln die passende Menge Paste aus der Packung raus nehmen und auf einem mit Mehl bestreutem Teller legen. Dann mit Teelöffeln die Paste im Mehl rollen. Wenn die Außenseiten der Paste voll Mehl sind, ist sie nicht mehr klebrig.
  3. Eine Kugel Teig auf eine Frischhaltfolie legen, die Folie um den Teig falten, den Teig platt drucken. Die Füllung in die Mitte stellen, mit dem Teig umschließen. Dann im Mehl leicht rollen.
  4. Mondkuchen Form innen mit etwas Mehl bestreuen. Die Kugel fest in die Form drücken, dann die Form auf den Tisch klopfen, um den geformte Teig raus zu nehmen.
  5. Zwischenzeitlich den Backofen auf 200° Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Mondkuchen auf die mittlere Schiene des Ofens schieben und etwa 20 Minuten backen. Nach ca. 5 Minuten (die Form des Mondkuchens muss schon fest sein), rausnehmen, mit den Eigelb bestreichen. Anschließend noch 15 Minuten fertig backen.
  6. Wenn die Mondkuchen golden sind, sind sie fertig und können aus dem Ofen genommen werden und abkühlen.