春节 (chūnjié) – Chinesisches Neujahrsfest

春节(chūnjié) – so nennt man das Chinesische Neujahrsfest. Wörtlich bedeutet das Frühlingsfest.

In China wird nicht wie in Europa das Neujahrsfest am ersten Januar, sondern in jedem Jahr zwischen dem 21. Januar und 21. Februar gefeiert. Der Grund dafür ist: Das Neujahr ist immer der erste Tag im Januar des Mondkalenders. Im alltäglichen Leben wird der gleiche Kalender wie in Europa verwendet. Aber parallel läuft der chinesische Mondkalender. Und die traditionellen Feiertage werden anhand des Mondkalenders gefeiert.

Im Jahr 2018-2020 werden chinesisches Neujahrsfest am 16.02.2018, 05.02.2019, 25.01.2020. Die passende Tierzeichen werden Hund-2018, Schwein-2019, Maus-2020.

alte Legende des chinesischen Neujahrsfest:

春节(chūnjié) heißt Frühlingsfest. Und „Neujahr zu feiern“ heißt auf Chinesisch 过年 (guònián). Warum heißt es 年 (nián)? Hier gibt es eine kleine, alte Legende.

Ein menschenfressendes Monster heißt  (nián). Jedes Jahr am gleichen Abend kommt er in die Dörfer um Menschen zu fressen. 

Ein kluges Kind hatte gehöht: Das Monster hatte Angst, als es ein Haus mit hängenden roten Stoff  gesehen hat und auch wenn die Kinder mit dem Bambus spielen. Dann kam das Kind auf eine Idee. 

Es lässt alle Menschen im Dorf einen roten Stoff vor das eigene Haus hängen, dann bleiben alle zusammen auf einem großen Platz. In der Mitte auf dem Platz wurde ein großes Feuer angezündet. Eine ganze Menge Bambus wurde neben dem Feuer vorbereitet. 

Am diesem Abend bleiben die Menschen zusammen auf dem Platz um sich zu schützen. Als das Monster kam, es kam nicht zu dem Haus wegen seiner Angst. Dann ist es zum Platz gelaufen. Alle Leute werfen in diesen Moment Bambus ins Feuer. Das Monster lief sofort aus Angst vor diesem riesigen Krach fort.

Alle Leute hatten Angst, dass das Monster zurück kommt. Sie bleiben auf dem Platz. Niemand wollte schlafen. Bis Sonnenaufgang ist das Monster nicht wieder zurückgekommen. Alle beglückwünschen sich zu dem Glück, überlebt zuhaben.

Gebräuche des chinesischen Neujahrsfest:

Aufgrund dieser Legende haben wir ein paar Bräuche behalten.

  • Rote Farbe: Um das Frühlingsfest zu feiern, dekoriert man in China überall mit Rot.
  • 春联 (chūnlián): das Spruchpaar zum Frühlingsfest an die Haustür kleben. Das sind immer zwei schöne Sprüche mit einem kurzen Wort auf rotem Papier.
  • 福 (fú) Zeichen: das Zeichen bedeutet „alles Glück“. Man klebt es an die Tür oder das Fenster, überall.
  • Feuerwerk: Nicht das gleiche Feuerwerk wie in Europa. Wichtiger ist das laute Feuerwerk。爆竹 (bàozhú – explodierender Bambus) , 鞭炮 (biānpào – Böllerkette)
  • 守岁 (shǒusuì) : die ganze Familie bleibt wach am chinesischen Silvester.
  • 拜年 (bàinián) : alle Leute begrüßen einander am frühen Morgen des Neujahrs.
    Tabu: am Neujahrstag soll man nur schöne Wörter sprechen um Glück zu bringen. Alle schlechten Wörter oder Wörter mit ähnlicher Aussprache, soll man vermeiden, z.B. tot (死/sǐ), verloren (输 shū), böse (邪 xié).

*

Es gibt noch sehr viele weitere Bräuche, z.B.:

  • Neue Kleidung für Frühlingsfest: Rote Kleidung ist immer das Beste. Schwarze und weiße Kleidung soll man vermeiden weil die zwei Farben Symbole für den Tod sind.
  • 红包(hóngbāo): Rote, mit Geld gefüllte rote Umschläge. Man gibt sie vor allem Kindern, um sie Glück zu bringen.
  • Die Vorbereitung des Neujahrs fängt schon ab dem 08.12 des Mondkalenders an. Es gibt am jeden Tag ein bestimmtes Thema. Dabei geht es um das Reinigen, das Essen für die Feiern vorbereiten, usw.
  • Die Feier wird bis zum 15. 01. des Mondkalenders dauern. Am jeden Tag ist auch wieder ein anderes Thema an der Reihe. Am 15.01. wird das Neujahr feiern mit dem Laternenfest enden.
  • 元宵节 (yuán xiāo jié, Laternenfest) : Am 15. 01. des Mondkalenders. Die Kinder spielen in dieser Nacht mit Laternen auf der Straße. Zuhause dekoriert Laternen vor dem Tür. Auf der Straße gibt es Laternen Show.
  • Es werden in manchen Regionen auch Löwentänze oder Drachentänze während den Feiern auf der Straße gezeigt.
  • Je nach Region werden noch mit weitern, eigenen Bräuchen gefeiert.

Heute zu Tag (chinesisches Neujahrsfest):

Leider werden viele Bräuche im modernen Leben weggelassen. Besonders in der Stadt sieht man immer weniger Bräuche. In den kleinen Dörfern halten sich noch mehr Bräuche.

  • Feiertage:
    Drei Feiertage inklusive 2 Wochenende davor und danach werden zu 7 Tage zusammengesammelt als Nationalfeiertage. Alle Leute feiern diese 7 Tage. Nicht mehr so wie den Bräuchen nach den ganzen Monat feiern.
    Aber alle Läden werden nur 1-2 Tage nicht öffnen. Man kann außer am Silvester und ersten Feiertag fast immer etwas kaufen.
  • Verkehr während Frühlingsfest:
    Weil Nationalfeiertag ist, alle werden an diesen Tagen nach Hause fahren oder fliegen. Züge und Flugzeuge sind voll und teuer.
    Viele Leute, die in den großen Städten arbeiten, fangen schon ganz früh an, in die Heimat zu fahren (ab dem 10.12. nach Mondkalender). Sie fahren meistens nach dem 15.01. des Mondkalenders zurück in die Stadt um weiter zu arbeiten.

Essen – chinesisches Neujahrsfest:

Das Silvester Abendessen ist sehr wichtig. Es ist immer das Beste vom ganzen Jahr. Ein Fisch ist ein Muss, er soll Glück bringen. Dann Schweinefleisch, ein Huhn ist fast auch ein Muss.
Folgende Speisen sind je nach Region zum Neujahrsfest zusätzlich ein Muss:

In China gibt es viele Minderheiten. Sie haben auch viele eigene Traditionen.

Gute Wünsche:

  • 新年快乐, xīnnián kuàilè, frohes Neues Jahr
  • 过年好, xīnnián kuàilè, frohes Neues Jahr
  • 身体健康, shēntǐ jiànkāng, gesund bleiben
  • 万事如意, wànshì rúyì, alle eure Wünsche sollen in Erfüllung gehen
  • 恭喜发财, gōngxǐ fācái, Glückwünsche für Erfolg und Wohlstand

Kennt ihr andere gute Wünsche-Satz auf chinesische? Schreibt hier unten im Kommentar!  🙂

chinesisches Neujahrsfest, Frühlingsfest

Share it auf Pinterest! -„chinesisches Neujahrsfest“