辣椒油(làjiāo yóu) – Chinesisches Chiliöl selbst machen

In den chinesischen Restaurant in China, sieht man auf jedem Tisch weder Salz und Pfeffer, noch Olivenöl und Balsamico. Was darauf steht sind Reisessig und selbst gemachtes Chinesisches Chiliöl.

Der Sommer kommt. Wollt ihr beim Grillen etwas Scharfes essen? Probiert diesen Sommer mal Chiliöl mit einem anderen Geschmack? Ein bisschen chinesisches Chiliöl auf dem gerillten Fleisch und Kartoffel, oder noch im Salat, oder auf dem Brot? Eure Gäste werden nach dem Rezept fragen!

Chinesisches Chiliöl selbst machen - 辣椒油(làjiāo yóu). Chinesisches Rezepte, chinesisch Kochen

Pin it auf Pinterest! Chinesisches Chiliöl einfach selbst machen!

Unterschiedliches Chiliöl

Das Chiliöl ist für die heutigen Chinesen ein Muss. Es heißt zwar Chiliöl, aber es ist mehr wie eine Chilipaste. Beim Essen nimmt man wenig vom Öl, aber mehr von der Paste.

Da China ganz groß ist, es gibt fast in jeder Region, die scharfes Essen mögen, unterschiedliche Varianten des Chiliöles. Manche verwenden nur Chili, Öl und Salz. Manche geben viele Gewürze wie Sternanis, Szechuan Pfeffer, Knoblauch und noch mehr dazu. Manche frittieren die Chili Stücke im Öl, manche übergießen das Öl auf dem Chilipulver.

Was ich heute koche, ist eher nach Peking und Sichuan Stil, mit einer Methode für zu Hause.

Zutaten 1 – Welches Chilipulver?

Als Hauptzutaten soll man auf jeden Fall chinesische Chilis verwenden. Im Asia Laden sollte man getrocknete Sichuan-Chili / Chilipulver / Chiliflocken problemlos finden.

Ich habe dieses ÖL hier mit zwei unterschiedlichen Chilis gemacht. Einer Grund ist: Dieses Mal waren die Chiliflocken, die ich gekauft habe sehr scharf. Aber das Chilipulver ist wirklich mild. Ich möchte einen Geschmack zwischen den zwei Schärfeniveaus haben.

Andere Grund ist: die Konsistenz der Paste wird zu grob, wenn ich nur mit Chiliflocken koche.

Ihr könnt nach dem Kaufen kurz probieren, ob es zu scharf oder eher mild ist. Dann könnt ihr noch entscheiden, ob ihr entweder mit zwei unterschiedlichen Chilipulvern oder nur mit einem euer Chiliöl kocht.

Zutaten 2 – Ma Pfeffer oder Szechuan Pfeffer?

Im ganz China nutzt man Szechuan Pfeffer zum Kochen. Aber als eine Spezialität der Sichuan Küche sind in den Speisen die zwei Geschmäcker wichtig: Scharf und taub (auf chinesisch 麻 má). Dafür ist Ma Pfeffer optimal. Denn er ist noch stärker als Szechuan Pfeffer.

Was ist Szechuan Pfeffer, wie soll man zum Kochen verwenden?

Wenn es zu stark ist, könnt ihr es mit Szechuan Pfeffer (Ma Pfeffer) ersetzen.

chinesisches Chiliöl, Ma Pfeffer

Ma Pfeffer

Zutaten 3 – welches Pflanzenöl?

Als Pflanzenöl soll man ein Öl, das zum Braten geeignet ist nutzen. Z.B. Sonnenblumenöl, Rapsöl, Erdnussöl, Sojaöl.

Wie kann ich ein weniger scharfes chinesisches Chiliöl herstellen?

In China isst man schon viel schärfer als in Deutschland. Wenn ihr noch kaum Chili gegessen habt, würde ich vorschlagen, die Menge des Chilis richtig zu reduzieren (könnt sogar noch weniger als 1/10 der Menge nutzen)

Wenn ihr schon an dem scharfen Geschmack gewöhnt seid und ein weniger scharf chinesisches Chiliöl herstellen wollt, sind die folgenden Methode für euch:

  1. Die Menge vom Öl verdoppeln oder verdreifachen.
  2. Die Menge vom Chilipulver / Chiliflocken reduzieren.
  3. Nutze eine Sorte getrocknet Chili, die weniger scharf ist. Er ist rot, aber rund. Nicht sehr spitz.

    chinesisches Chiliöl selbst machen

    links: scharfer Chili ; rechts: milder Chili

Richtig Lagern nach dem Herstellen

Das Öl kann sehr universell zum Kochen eingesetzt werden. Es ist mehrere Monate haltbar. Deswegen könnt ihr immer eine Flasche Chiliöl in der Küche lagern.

Zum Lagern soll das Öl kühl und nicht direkt in der Sonne sein. Aber es muss im Normalfall nicht unbedingt im Kühlschrank gelagert werden.

Jetzt kommt dieses Rezept! Was ist eure Erfahrung damit? Sagt es mir einfach unten im Kommentar!

辣椒油(làjiāo yóu) - Chinesisches Chiliöl selbst machen

Portionen 1 Portion

Zutaten

  • 10 g Chiliflocken
  • 20 g Chilipulver
  • 3 TL weißer Sesam
  • 1 TL Salz
  • 150 ml Pflanzenöl

Gewürze:

  • 1 Sternanis
  • 1 TL Fenchel
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 TL Ma Pfeffer oder Szechuan Pfeffer
  • 1 Stück Zimtstange

Zubereitung

  1. Chiliflocken, Chilipulver, weißen Sesam und Salz in einer hitzebeständigen Schüssel mischen. 1/3 davon herausnehmen und extra halten.
    辣椒油-Chinesisches Chiliöl
  2. Alle Gewürze in einem Wok oder einer Pfanne mit Pflanzenöl erhitzen, bis die Gewürze leicht blubbern. Dann mit mittlerer Hitze noch kurz braten, bis die Gewürze fast eine dunkelbraune Farbe bekommen. Mit einem Schaumlöffel alle Gewürze herausnehmen.
    辣椒油-Chinesisches Chiliöl
  3. Das Öl ein paar Sekunden abkühlen lassen. Dann die Chilimischung in der Schüssel damit übergießen.
    辣椒油-Chinesisches Chiliöl
  4. Nach 2-5 Minuten, die restliche Chilimischung in die Schüssel dazugeben. Gut rühren und abkühlen lassen.
  5. Nach einer halben Stunde noch mal kurz rühren und abkühlen lassen. Wenn das Chiliöl ganz kühl ist, in einem Glas umfüllen. Mit zugedeckten Deckel kann man es lang in der Küche lagern.
    辣椒油-Chinesisches Chiliöl

Note

Aufpassen: wenn man mit sehr feinem Chilipulver arbeitet, das Öl muss noch kühler sein, bevor es über das Chilipulver gegossen wird. Sonst verbrennt das Pulver schnell.

chinesisches Chiliöl selbst machen

辣椒油 chinesisches Chiliöl

* Zutaten Online kaufen: